Charakter...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ist der Charakter eines Menschen vorbestimmt, mit in die Wiege gelegt oder vielleicht sogar ein Stück weit auch vom Sternzeichen abhängig/ vorbestimmt?

      Manches Kind ist sensible, andrre nicht, oder schüchtern und bekommen den Mund nicht auf. Manche gehen immer voll drauf und bekommen ihre Futterlucke nicht zu :D !

      Jeder Mensch ist verschieden, doch wie entsteht das ? Sicher liegt der größte Teil davon an den Eltern, was sie vorleben, wie ein Kind aufgezogen wird, aber hängt die Charakterentfaltung nicht auch vom Typ ab, von all dem was man in seinem Leben alles mitmachen musste, egal ob hutes oder schlechtes?
      Gibt der Geburtstag schon die erste Richtung des Charakter vor, das Sternzeichen?


      Wie denkt oder seht ihr das?
      Ich freue mich auf eure Antworten , bin sehr gespannt.
      Freue mich auf eine schöne Diskussionsrunde ;)
      MfG Gilfy :saint:
    • Hallo,

      ich bin mir auch sicher, dass sich der Charakter aus einem Mix von verschiedenen Komponenten zusammensetzt und bildet. Sicherlich spielen die Gene eine Rolle, aber ebenso die Erlebnisse und Erfahrungen, auch das so genannte "Lernen am Modell", also die Prägungen, die man erfährt aus dem Elternhaus, aus der Gesellschaft und vielleicht, wer weiß, spielt auch die Planetenkonstellation eine Rolle oder das Geburtsjahr, wie es beispielweise die Chinesen sehen?! Doch der Charakter ist letztlich auch nicht in Stein gemeißelt.... denn wenn ich z.B. ein ganz unruhiges Hemd bin, so kann ich mich doch, wenn ich das gerne möchte, trainieren, um ausgeglichener zu werden und auch große Schüchternheit lässt sich überwinden und in ein ausgeglichenes Maß lenken usw.

      Klara
    • ok, dann mal anders :D
      BEISPIEL


      Ein geborener Widder ist selbstbewusst, Impulsiv und sehr direckt/ gerade heraus. Er ist sehr dickköpfig und aufbrausend.

      Ein geborener Waage ist sehr ruhig, hat einen Gerechtigkeitssinn, empfindlich, aber auch oberflächlich und leichtsinnig.

      Wird ihnen diese Eigenschaften in die Wiege gelegt, entscheiden sie ein Stück weit den Charakter oder wird das auch anerzogen?


      Sind Widder geborene Kinder schwieriger im Umgang und der Erziehung als zum Beispiel die Waage Kinder?

      Steuern Sternzeichen nicht ohr Teil zum Charakter bei?

      Die beiden Sternzeichen sind nur Beispiele!
      MfG Gilfy :saint:
    • So einfach ist das mit der Astrologie nicht. Neben dem Sternzeichen ist ja auch noch der Aszendent wichtig. Davon abgesehen ist es natürlich ein Mix aus allem, die Frage die sich stellt, ist eher, wieviel wovon in einem drin steckt, aber da lässt sich denke ich keine Formel ableiten. Dann haben wir noch Tagesform, Biorhythmus etc. und im Endeffekt ist es ja auch egal, weil man den Charakter nicht ändern kann bzw. sollte.

      Trotzdem lese ich zugegebenermaßen gerne mal ein Horoskop, nicht weil ich daran glaube, einfach um die positiven Dinge rauszuziehen vermutlich. Außerdem beschäftigt sich ein Freund/Arbeitskollege mit dem Thema etwas näher und wir versuchen gerne unsere Bekannten und Arbeitskollegen aufgrund ihrer Verhaltensweisen einem Sternzeichen zuzuordnen. Manchmal klappts, manchmal nicht. Macht auf jeden Fall Spaß.

      Was habt ihr denn so für Sternzeichen?

      P.S. ich bin ein Widder und war das brävste Kind, das man sich überhaupt nur vorstellen kann ;)
      Viele Grüße
      Drachenherz
    • Aha, Darchenherz, du schreibst, das man den Charakter nicht ändern kann bzw sollt, aber tun wir das denn nicht, in dem unsere Erziehung zum Beispiel, Einfluss auf die Person nimmt? Oder nimmt nicht alles was wir erleben, Einfluss auf den Charakter, weil man sich vielleicht verändert durch das erlebte???



      In meinem Hause lebt einmal Fische, einmal Widder und einmal Jungfrau!
      MfG Gilfy :saint:
    • Hallo,

      wer sich etwas mit den Sternzeichen beschäftigt, auch mit den Aszendenten, der weiß, dass das hier auch so ist wie mit anderen Konzepten wie z.B. in der TCM und ihren Elementen oder im Ayurveda mit den 3 Konstitutionstypen (doshas) und es gibt noch viele Konzepte mehr. Es geht letztlich nicht darum, dass die Dinge in Stein gemeißelt sind, sondern die Sternzeichen und der Aszendent geben beispielsweise eine Tendenz vor, was den Charakter betrifft und man kann sich selbst stets auch entwickeln. Es geht um das Suchen und Finden einer guten Balance.

      Klara

      P.S. Ich war z.B. bis in die Grundschule hinein ein oft sehr schüchternes Kind und habe dann als Kind entschieden, dass ich das ändern will und würde mich heute nicht mehr als schüchtern bezeichnen.
    • Gilfy schrieb:

      Aha, Darchenherz, du schreibst, das man den Charakter nicht ändern kann bzw sollt, aber tun wir das denn nicht, in dem unsere Erziehung zum Beispiel, Einfluss auf die Person nimmt? Oder nimmt nicht alles was wir erleben, Einfluss auf den Charakter, weil man sich vielleicht verändert durch das erlebte???
      Ja, ich sehe das auch durchaus problematisch. Natürlich zwingen Eltern, die Gesellschaft, soziales Umfeld etc. Kindern gewisse Dinge auf, aber andererseits kann man die Kinder auch nicht sich selbst überlassen und sie brauchen Führung und Grenzen. Ich denke das ist ein unlösbares Problem, aber man muss das Leben leben und das gehört eben mit dazu. Extreme vermeiden und einen goldenen Mittelweg beschreiten scheint mir, als Laie, das Richtige.
      Viele Grüße
      Drachenherz
    • Kinder lernen vom vorleben der Elter und co.
      Wenn zum Beispiel die Eltern ihr Kind nicht schimpfen, nicht schlagen und auch in der Familie nicht geschriehen wird, warum schreit oder brüllt das Kind dann aber? Die Freude von dem Kind sind eher ruhige, schüchterne Kinder und schreihen auch nicht!
      Warum eignet sich dann ein Kind das an, was ja eine schlechte Eigenschaft ist?
      MfG Gilfy :saint:
    • Klara schrieb:

      Hallo,

      wer sich etwas mit den Sternzeichen beschäftigt, auch mit den Aszendenten, der weiß, dass das hier auch so ist wie mit anderen Konzepten wie z.B. in der TCM und ihren Elementen oder im Ayurveda mit den 3 Konstitutionstypen (doshas) und es gibt noch viele Konzepte mehr. Es geht letztlich nicht darum, dass die Dinge in Stein gemeißelt sind, sondern die Sternzeichen und der Aszendent geben beispielsweise eine Tendenz vor, was den Charakter betrifft und man kann sich selbst stets auch entwickeln. Es geht um das Suchen und Finden einer guten Balance.

      Klara

      P.S. Ich war z.B. bis in die Grundschule hinein ein oft sehr schüchternes Kind und habe dann als Kind entschieden, dass ich das ändern will und würde mich heute nicht mehr als schüchtern bezeichnen.
      Zusammengefasst: Sternzeichen haben keine Aussagekraft...
    • Naja.... es ist schon interessant, dass es typische Charaktereigenschaften bzw. Stärken und Schwächen zu jedem Sternzeichen gibt und die treffen oftmals schon erstaunlich gut zu. Menschen, die sich intensiv mit Astrologie beschäftigen sind da auch sehr gut darin, zu "erraten", welches Sternzeichen und welchen Aszendenten man hat. Ich habe da schon mehrfach echt gestaunt. ^^

      Ob man das glauben will, das ist nochmal auf einem anderen Blatt geschrieben.

      Ich bin überzeugt, dass unser Charakter nicht nur von den Genen abhängt.

      Klara
    • Ich glaube auch nicht, das ein Charakter nur von den Genen abhängt.
      Der Glaube ist ja für manchen Mensch etwas sehr wichtiges, egal ob es Sternzeichen, Horoskope, an Gott oder sonst was ist. Ich denke schon, das ein Sternzeichen schon einen gewissen " Vorstein" nenne ich es mal, gibt. . Natürlich kommen dann noch die Lebendsumstäde, Erfahrungen und co dazu!
      MfG Gilfy :saint:
    • Ich finde, wenn ich Horoskope oder die Szernzeichenbeschreibungen lese klingt das alles aehnlich und austauschbar, so wischiwaschi unkonkret, dass es im Grunde immer irgendwie passt. Da muss ich gleich an die gute alte Erika Berger aus dem RTL Morgenmagazin denken und ihre Prognosen, es klang immer alles gleich, täglich nur bei einem andere Sternzeichen- und den staendig versprochenen Geldsegen bekam ich auch nie!
    • Piffi_k schrieb:

      Ich finde, wenn ich Horoskope oder die Szernzeichenbeschreibungen lese klingt das alles aehnlich und austauschbar, so wischiwaschi unkonkret, dass es im Grunde immer irgendwie passt. Da muss ich gleich an die gute alte Erika Berger aus dem RTL Morgenmagazin denken und ihre Prognosen, es klang immer alles gleich, täglich nur bei einem andere Sternzeichen- und den staendig versprochenen Geldsegen bekam ich auch nie!
      Sehe ich genauso! Ist aber leider ein lukratives Geschäft!