Corona...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ja stimmt, die Bestimmungen durchzusetzen ist wirklich schwierig bis unmöglich. Man kann die Kinder nicht davon abhalten, miteinander zu spielen und sich auch mal zu berühren. Kinder brauchen das einfach, vor allem die Kleinen. Die Situation ist eh schon schwer für manche und dann soll man sie auch noch auf Distanz gehen, das geht nicht und das wollen wir auch nicht. Die Kinder brauchen uns, jetzt in dieser Situation noch mehr als sonst. Ich versuche, die Gruppen klein zu halten aber das wird mir ab morgen schon nicht mehr gelingen weil die Kinderzahl je Gruppe gelockert wurden. Zur Zeit laufen wir mit 3 Gruppen, wenn ich noch eine Gruppe aufmachen müßte dann würde ich schon personell an meine Grenzen stoßen da ich die Kinder nicht mischen darf. Also wenn in einer Gruppe kaum Kinder sind darf ich die Kinder nicht in eine andere Gruppe mit rüber nehmen. Also müßte ich gleich früh alle Gruppen mit Personal besetzen und das gleiche gilt auch für Nachmittag bis Kindergartenende. "Auffanggruppen" sind nicht erwünscht. ?(
      Also alles nicht so einfach. Nun ist wieder eine neue Verordnung beschlossen worden, also Nr5 :(
    • Heute war kein guter Tag! Samstag kamen schon Hausaufgaben für deutsch und englisch und heute der Rest. Mathe, Erdkunde, Technik, Politik und so weiter. Luca war den ganzen Tag schlecht gelaunt, hat mich nur angefüllt und nur wiederwillig Aufgaben erledigt. Zur Belohnung für sein an schreien durfte er heute um 21 Uhr ins Bett und Licht aus.
      Ich bin heute ziemlich frustriert, 7 Tage die Woche, 24 Stunden am Tag nur mit dem Pupertier haben mich heute an die Grenzen gebracht und Schule ist noch nicht in Sicht. Hauptsache Fußball darf wieder gespielt werden, das ist ja auch sooo wichtig. Am 25 Mai gibt es das nächste Gespräch unter den Politikern und da wollen sie darüber sprechen ob und wann wieder Schule für die noch Zuhause sitzenden Kinder beginnt.
      MfG Gilfy :saint:
    • Uff... Sind die Ausgangsbeschränkungen bei euch schon gelockert worden? Das heißt, könnte er - unabhängig von der Schule - ein wenig Zeit außerhalb verbringen?

      Ich merke auch hier, dass dieses "Decke-am-Kopf-fallen" zunimmt. Bei nahezu allen Familienmitgliedern (nur mein Mann ist recht entspannt ;)).

      @Kitty: Wow, das klingt auch mühsam, wenn ihr plant und plant und dann kommen laufend neue Verordnungen, die die Planung wieder umschmeißen. :( Ich wünsche dir jedenfalls alles Gute. Und hoffe, ihr bekommt den Betrieb so hin, dass Kinder, Eltern und Mitarbeiter halbwegs zufrieden sind. Keine einfache Aufgabe für euch...

      Alles Liebe,

      Dani!
    • Klar, Geschäfte haben wieder geöffnet, Frisöre dürfen unter Vorlage auch öffnen, doch das Kontaktverbot besteht ja weiterhin. Klar kann Luca hier mit dem Rad die Straße auf und ab fahren, aber das macht ihm keinen Spaß.
      Treffen mit Kumpels ist nicht gestattet. Wir dürfen unsere Kinder auch nicht mit zum Einkauf nehmen, nur eine Person pro Haushalt wird rein gelassen.

      Heute ist Luca jedenfalls besser drauf. Seine Hausaufgaben hat er fertig, bis auf eine Aufgabe. Die ist in Politik und macht er nachher mit seinem Papa.

      Ich muss um 13 Uhr los, mich um den Nachlass von meinem Bruder kümmern!!!
      MfG Gilfy :saint:
    • Bei uns wurden die Kontaktregeln gelockert, jetzt dürfen 5 Personen zusammen stehen usw. Leider sind die Gaststätten noch immer nicht geöffnet, das fehlt uns etwas. Es gibt nur "Außerhaus" Betrieb und da bin ich irgendwie kein Freund von. Das Essen entweder im Styroporbehälter essen oder auf den Teller machen, da ist für mich die Gemütlichkeit futsch. Also warten wir ab, wann es endlich wieder los geht.
      Im Kindergarten haben wir eigentlich schon wieder fast "normal" Betrieb. Wir haben wieder von 6-17 Uhr geöffent, so wie vorher auch. Ich takte das Personal ein wie sonst auch. Jetzt dürfen zwar wieder Auffanggruppen früh und nachmittags sein aber das lasse ich diese Woche. Dann müßte ich ja nur noch am Dienstplan rumschrauben. Die Kinder fragen inzwischen, ob sie im GGruppenalltag mal in eine andere Gruppe wechseln können. Hm das darf aber noch nicht sein. Ist schwer für sie, das zu verstehen. Klar. Es sind nun mal Kinder und die wollen mit ihren Freunden zusammen sein, noch dazu wenn sie sie eine Weile nicht gesehen haben.
      Ich hoffe, wir alle haben es bald geschafft. :)
    • @ Gilfy: Da war Luca aber fleißig! :) (Keine Treffen mit Freunden sind in dem Alter halt wirklich heftig... :( Wir haben nun - nach Lockerung der Beschränkungen - mit entsprechend Abstand eine Freundin der Kinder zum Federball-Spielen und Radfahren getroffen. Die Kinder waren SOOO seelig. Die brauchen dieses Gemeinschaftsgefühl untereinander halt auch...

      @ Kitty: Ja, Lokale gehen uns auch so ab. Wir gehen echt unverschämt häufig essen, fürchte ich! ;) Haben nun in den Wochen zwei Mal etwas bestellt, aber es ist natürlich nicht dasselbe...
    • Ja, er kann fleißig sein, wenn er will. Doch leider muss ich gestehen, das er immer häufiger bis fast mittags im Bett liegt und nicht aufstehen will. Ok, aber er erledigt trotzdem seine Aufgaben. Schön finde ich das dennoch nicht.

      Heute habe ich in den Nachrichten gehört, das wir uns nun auch wieder treffen können mit einer anderen Familie.
      Dennoch finde ich es nicht gut, das die Kinder nicht zur Schule können.
      MfG Gilfy :saint:
    • Das habe ich auch probiert, schon alleine weil mein Mann ja arbeiten muss, doch Luca liegt dann bis Mitternacht wach im Bett, kommt ständig zu mir und sagt das er nicht schlafen kann und dann steht er morgens natürlich trotzdem nicht auf. Bei ihm wird es dann wieder klappen, wenn er zur Schule muss und die ist hier noch nicht im Gespräch.
      MfG Gilfy :saint:
    • Schon lange wurde hier nichts mehr geschrieben.
      Wie geht es euch so nach der ganzen Zeit mit den Einschränkungen?
      Gibt es bei euch schon neues?


      Hier gibt es nicht viel. Luca geht immer noch nicht zur Schule und wann es los gehen soll, spricht auch keiner drüber.
      Hausaufgaben bekommt er reichlich auf. Ich habe nun auch wieder relativ normale Schlafenszeiten und Aufstehzeiten drin. Um 22 Uhr geht es ins Bett mit Luca und zwischen 8 und 9 Uhr wecke ich ihn. Er steht dann auch auf.
      Allerdings merkt man nun voll, das er unterfordert ist. Er macht viel Dummheiten, experimentiert rum und bringt mich gerne mal auf die Palme. Er trifft sich auch wieder mit Freunde, das ist ja wieder erlaubt im kleinen Kreis.
      Er ist zum Beispiel regelmäßig unpünktlich Zuhause, nun darf er morgen nicht weg fahren.

      Gehen eure Kids schon wieder zur Schule???
      MfG Gilfy :saint:
    • Wir haben inzwischen auch wieder mehr Kinder, so 1/3 der Gesamtkinderzahl. Ich denke nach Pfingsten wird es noch mehr, jetzt sind ja Ferien und somit doch einige Kinder mit ihren Schulgeschwistern zuhause. So wie ich es heute mitbekommen habe soll ab Juni der Regelbetrieb wieder starten. Ich bin eigentlich froh darüber. Bis jetzt haben wir alles gut überstanden und ich war schon traurig, daß gerade meine Vorschulkinder keinen richtigen Abschluss hatten. Nun sieht es wieder anders aus, wir können wieder planen. Manche neuen Regelungen sind natürlich in der Kita nicht realisierbar aber wir geben nach wie vor unser bestes. Ich hoffe auch, daß der Schulbetrieb wieder normal starten kann. Gerade die 1. Klassen brauchen den Schulbetrieb. Das können Eltern zuhause einfach nicht stemmen. Da muss noch mehr gezielt gefördert werden. Wir werden sehen, was noch alles auf uns drauf zu kommt.
      LG Kitty
    • Hallo! :)

      Bei uns hat die Schule diese Woche wieder begonnen. Für die Kinder ist alles ungewohnt. Die Klassen sind geteilt. Innerhalb von 10 Tagen sind 5 Tage jeweils bis 12 Schule und 5 Tage "Hausübungstage". Da können die Kinder daheim arbeiten oder werden bei Bedarf in der Schule betreut. Etwa 1 Stunde sollen Übungsblätter bearbeitet werden.

      Ich versuche nicht zu viel darüber nachzudenken und nehme es hin. Wir sind generell viel draußen und "blenden" auch viel aus. Seit vier Tagen haben bei uns die Lokale und Restaurants wieder offen. Aber mit Auflagen. Daweil hat es mich aber noch nicht "hingezogen" (obwohl ich sonst Kaffeehäuser liebe). Mein Mann war mittlerweile mit den Kindern schon den Ikea unsicher machen (das lieben sie). Sonst war eigentlich das einzige Highlight die Wiedereröffnung der Bibliothek gestern. Heute haben sie im Garten das Guiness Buch der Rekorde 2017, das große Buch der Kampfkunst und ein paar Kinder-Spiegel-Magazine gelesen. :D
    • Bei uns machen die Gaststätten größtenteils am Freitag auf. Ich freue mich eigentlich schon sehr darauf, das gesellschaftliche Leben hat mir schon gefehlt. Leider gibt es einige Auflagen aber da müssen wir wohl alle durch. Ich hoffe nur, daß sich bis zum Sommer wieder alles normalisiert hat. Ich habe runden Geburtstag und wollte ihn eigentlich in einer Gaststätte feiern. Bis dahin ist ja noch etwas Zeit, ich bin doch zuversichtlich. Habe nur noch keine Einladungen verschickt bzw gestaltet. So langsam muss ich aber mal damit loslegen.
    • Vielen Dank Dani, ich werde mich diese Woche mal noch mit unserer Gaststätte in Verbindung setzen und dann sehen wie es laufen könnte. Die wissen ja doch immer etwas mehr als uns erzählt wird. Es soll ja keine große Feier werden, nur Mittagessen und Kaffeetrinken. Abendessen wollte ich dann selbst zuhause machen, vielleicht grillen oder so. Da meine Enkelin noch klein ist können wir eh nicht abends in der Gastsdtätte sitzen. Da muss ich schon noch Rücksicht nehmen und das ist auch gut so.