Welcher Erkältungstee ist am besten?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich habe mal gehört, dass heiße Milch mit Honig noch mehr verschleimt. Ich kenne es auch von früher und liebe es. Bei Husten mit Schleim würde ich es nicht nehmen.

      Für Kinder finde ich Salbeitee am wirksamsten. Leider schmeckt er nicht so gut. Sagen zumindest meine Kinder. Kamillentee mögen sie lieber. Ich denke, der ist heiß auch gut.
    • Hallo,

      heiße Milch mit Honig verschleimt und sollte deshalb nicht getrunken werden. Damit verschlimmern sich dann die Erkältungssymptome noch.

      Bei Erkältungen ist heiße Zitrone mit Honig oder heißer Holunder mit Honig toll als Vitaminschub (v.a. Vitamin C) - und gut schmecken tut beides auch.

      Welcher Tee der beste ist, hängt auch von der Art von Erkältung ab, also von den Symptomen:

      Thymian ist gut bei Husten, da er die Bronchien entspannt.

      Salbei ist super bei Halsschmerzen und wirkt antibakteriell.

      Kamille ist entzündungshemmend, antibakteriell und hilft ebenfalls gegen Halsschmerzen. Kamille kurbelt das Immunsystem an.

      Ingwer ist so ein Allrounder - super bei Erkältung und auch, wenn man Probleme mit der Verdauung hat. Er wirkt entzündungshemmend und antiviral. Für Kinder ist Ingwer aber wohl eher zu scharf.

      Lindenblüten bringen das Immunsystem in Schwung, in dem sie Wärme erzeugen, uns zum Schwitzen bringen. Sie gelten als fiebersenkend und schmerzlindernd.

      Pfefferminze ist antibakteriell und antiviral, befreit die Atemwege, ist schleimlösend

      Klara
    • Ich denke die Wirkungsweise hängt davon ab von wo der Husten kommt. Nasennebenhöhlen sind am besten mit Dampfenden Salzwasser kleinzukriegen, ist es der Kehlkopf darf man in keinster weise Salz, scharfe Sachen, Zitrone etc anwenden (weil alles reibt nahezu offen ist und fast schon wehtut, es wird nichts besser sondern zieht sich teilweise wochenlang in die Länge). Honig, leicht gesuessten Tee, breiartiges essen und um gottes willen nichts bröseliges, salziges, ätherisches oder zum Knabbern und vor allem Sprechkarenz (nicht sprechen - Klingel in die Hand drücken) - bewirken da wunder. Sind es die Bronchien, kann ein gut angemischter Kräutertee wunder bewirken um das ganze etwas zu entschleimen.
    • Hallo,

      eine Kehlkopfentzündung kann der Hausarzt oder HNO-Arzt am besten diagnostizieren. Und auch da darf man mit warmem Salzwasser ran! Es geht hier nicht um stark salzhaltige Lösungen, sondern um eine isotonische Kochsalzlösung, wie sie auch im Körper z.B. in unserer Tränenflüssigkeit vorkommt.

      Isotonische Kochsalzlösung beruhigt die Schleimhäute und fördert sogar den Heilungsprozess. Das funktioniert z.B. auch bei Schnupfen mit Nasenspülungen (Nasendusche).

      Am besten lassen Sie sich von Ihrem Arzt beraten, was bei welcher Art von Erkältung und Halsschmerzen an Hausmitteln helfen kann.

      Super gegen Halsschmerzen ist auf jeden Fall auch selbst gemachter Zwiebelsirup:
      Rohe Zwiebel in Ringe oder schmale Streifen schneiden, mit braunem Kandiszucker mischen und zugedeckt stehen lassen, bis die Zwiebel Wasser zieht. Diesen Sirup dann wie Hustensaft löffeln und wirken lassen, d.h. nicht direkt danach dann Tee oder ähnliches trinken.

      Ich sage jetzt mal (prophylaktisch) gute Besserung!

      Klara
    • Tee
      30g lindenblüten (schweißtreibend)
      30g holunderblüten
      20g mädesüßblüten (gegen fieber und kopfweh)muss nicht unbedingt mit drin sein
      20g kamillenblüten (blutreinigend entzündungshemmend)

      am besten mal zu einem kräuterladen (in größstädten z.b. kräuterkühne und dort kräuter kaufen denn die wirken noch am besten... oder eine lose erkältungsteemischung und kamillenblüten extra kaufen und zufügen denn die sind meist nicht mit drin) auch gut hilft thymian und anis 1TL er mischung auf 250ml wasser auch schon für babys geeignet
      wenn die kamillenblüten schon mal gekauft sind oder salbeiblätter... mit wasse aufbrühen in einer schale ins zimmer stellen das reinigt die luft! hoffe ich konnte helfen.
    • Wichtige Info in diesem Zusammenhang:

      Gerade bei Kinder unter drei Jahren sollte man Kräutertee tatsächlich nur zu trinken geben, wenn das Kind krank ist. (medizinische Wirkung)

      Außerdem eignet sich Pfefferminztee für Kinder unter drei Jahren definitiv NICHT. Im Gegenteil, das darin enthaltene Menthol kann Atembeschwerden hervorrufen, also unbedingt Finger weg!

      Liebe Grüße!
    • Da wir uns hier bei der Rubrik Hausmittel befinden, kann ich neben diversen Tees bei Erkältungsbeschwerden auch die Heilwolle (Schafswolle) als bewährtes altes Hausmittel empfehlen.
      Die Wolle liefert eine wohltuende dauerhafte Wärme, dadurch das sie die eigene Körperwärme speichert. Aufgelegt auf Brust, Hals oder Ohren wirkt sie so beruhigend, fördert das Abhusten und die Heilung.
      Bei Husten/Bronchitis sind die Wärmekissen (Muckelkissen) ganz toll. Am besten legt man das Kissen über Nacht direkt auf die Brust, unter die Kleidung. Die Kissen müssen/dürfen nicht künstlich erwärmt werden, kühlen aber nicht aus.
      Gegen Halsschmerzen find ich auch die Halswärmer klasse. Diese sind mit natürlicher Schafswolle am Strang gefüllt.
      Beides hilft meinen Kids und mir immer prima bei Erkältungsanzeichen. Halsschmerzen sind nach einer Nacht mit Halswärmer meist schon deutlich besser. Die Kissen und Halswärmer gibt's in Drogerien.
    • Ich habe nur Wasser gegeben und das in allen Formen, also in einem Waschlappen mit kaltem Wasser zum rauszuzeln, in einer Schnabeltasse, einen Eiswürfel etc.
      Für mich ist klar, dass der Körper das selbst schafft, eine Erkältung dauert und man kann nur die Symptome lindern und das meiner Meinung nach ohne irgendwelche Zusatzdinge. Wichtig war und ist für mich immer: viel Wasser trinken und irgendwas für den Magen was nicht stark belastet geben. Darauf habe ich immer sehr geachtet.
      Wadenwickel aus kaltem Quark halfen immer gut gegen Hitzeschübe oder Fieber, die Dusche 5 Minuten heiß laufen lassen und alle Fenster und Türen zu im Bad, dann ein paar Minuten mit Baby/Kind rein und gemeinsam die angereicherte Luft einatmen (so ist sie definitiv nicht zu heiß und es half uns ungemein).
      Ansonsten das übliche mit einem warmen Tuch um den Hals oder etwas zum Lutschen wenn sie größer sind.

      Am besten hat immer die Geduld geholfen, beim Spatz sein, streicheln und Geschichten erzählen und immer wieder aufs Fieber konzentrieren. Sofern das nicht zu hoch ist, schafft der Kinderkörper das super alleine ohne Tees und Co.

      Die Kosten für selbstgemachte Tees aus Apotheken und Co waren für mich von Beginn an lächerlich. Der Körper kann das alleine! Und als Eltern spürt man auch, wenn etwas schief läuft. Ruhe bewahren, im schlimmsten Fall gabs zur Nacht einen Fiebersaft, damit in der Nacht kraft getankt werden kann (nur in Ausnahme, Fieber ansich macht ja Sinn :)

      Ich kann also klar keine Empfehlung für Tees für Kinder geben.