Fachärzte stellen das fest

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fachärzte stellen das fest

      Schon im Kindergarten zeigen sich manche Kinder von der besten Seite und Mama oder Papa sind der Meinung-mein Kind ist was Besonderes. Das stimmt, denn alle Kinder sind was besonderes, in den Augen ihrer Eltern. Aber schon Kindergartenalter zeigen sich erste Anzeichen-das Kind kann sich viel merken, malt besonders schön oder kann sehr gut singen oder ein Instrument spielen und das macht dem Kind Spaß und wird nicht erzwungen. Diese Eigenschaften können Eltern fördern und ihr Kind später auf eine spezielle Schule schicken. Für fast jede Richtung sind Schulen zu finden. Nur leider meist nicht in der Nähe des Wohnorts und so heißt es frühzeitig Abschied nehmen (will man dem Kind nicht im Wege stehen). Das kostet natürlich auch Geld, aber hochbegabte Kinder können gefördert werden. So können sich Sponsoren finden die das Kind unterstützen oder das Kind bekommt die Eliteförderung.
      Will man nicht lange warten und schon in frühen Alter die Fähigkeiten seines Kindes beurteilen lassen, dann stehen dafür Fachärzte bereit.
    • Hallo,
      mich würde interessieren, ob es auch eine Möglichkeit gibt, unabhängig von Fachärzten, einen Test zu machen. Vielleicht eine gute Seite im Internet, die diese Möglichkeit bietet? Ich vermute nämlich stark, dass das Kind einer Bekannten eine Hochbegabung haben könnte. Meine Bekannte würde aber sicherlich nicht zum Arzt gehen, um dies dort testen zu lassen.

      Vielen Dank!
      LG
      Sofia
    • Hallo Sofia,
      Im Internet gibt es eine Fülle von Seiten, die Ihnen suggerieren, dass sie einen seriösen IQ-Test ersetzen. Als Fachmann rate ich aber dringend davon ab.
      Des Weiteren rate ich auch dringend von der Testung ab, solange das Kind integriert ist und in den Systemen Kindergarten und Schule zurecht kommt. Durch die Testung, kann beim Kind das Gefühl entstehen "Irgend etwas stimmt mit mir nicht also bin ich nicht okay", woraus das Verhaltensstörungen entstehen könnten (können müssen aber nicht).
      Wenn sich Probleme ergeben, die auf eine Überforderung durch Langeweile deuten, sollten die Beratungsstellen vor Ort konsultiert werden.
    • Hallo Sofia,

      ich stimme Herrn Bandali zu.
      Unternehmen Sie dann etwas und holen sich Rat und Unterstützung, wenn tatsächlich Handlungsbedarf entsteht.

      Neben dem IQ gibt es auch noch andere Aspekte von Intelligenz, die wichtig sind und nicht vergessen werden dürfen, wie z.B. den EQ, die emotionale Intelligenz und auch um die soziale Komeptenz, die für eine gesunde Entwicklung der Kinder wichtig ist und die mit Hochbegabtenprogrammen eben nicht gefördert werden.

      Herzliche Grüße
      Klara