Erkältung - Hühnersuppe!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erkältung - Hühnersuppe!

      Angeblich hilft Hühnersuppe tatsächlich gegen Erkältung. Natürlich nur die selbst gemachte, nicht die aus Suppenwürfeln. Kompliziert ist es auch nicht:
      Wer nicht gleich ein ganzes Suppenhuhn verwenden will (und dann die nächsten fünf Wochen Reste essen) kann einfach Hühnerschenkel oder -flügel nehmen (pro Person 1-2). Zuerst kommt Suppengemüse ins Wasser (das Wasser sollte die Zutaten bedecken, lieber nicht zuviel nehmen, verdünnen kann man später immer noch): Karotte, Sellerie, Petersilienwurzel, Lauch oder Zwiebeln sind hier die "Grundzutaten". Sie können je nach Belieben ergänzt werden mit Knoblauch, Rosmarin, Petersilie, Schnittlauch, Pfefferkörner o.a. Für eine eher asiatische Variante können auch noch Korianderkörner, etwas Reisessig, Anis, Fenchelsamen, Senfsamen oder Ingwer (auch gut gegen Erkältung) in den Topf wandern. Sobald das Wasser kocht die Hühnerteile dazu geben.

      Alles zusammen ca. eineinhalb Stunden kochen (schneller geht´s im Dampfkochtopf, hier nur 25 Min.). Am Ende salzen. In die Suppe kann man wenn sie fertig ist je nach Geschmack Nudeln, Reis oder noch einmal kleingeschnittenes Gemüse tun. Auch gut schmeckt sie mit Linsen. Reste lassen sich gut einfrieren - auch praktisch, wenn man mal kleinere Mengen für Soßen o.ä. braucht.