Der Trick ist die richtige Salat-Soße

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der Trick ist die richtige Salat-Soße

      Frisches Obst und Gemüse, möglichst als Rohkost ist gesund, das steht außer Frage.
      Doch wie viele Eltern verzweifeln, weil ihr Kind partout keinen Salat essen will und die Nase rümpft, wenn es allein das Wort "Salat" hört.

      Doch Salat kann ganz einfach und schnell schmackhaft werden:
      Schneiden Sie die Zutaten in mundgerechte Happen und richten Sie den Salat in Zutatenschälchen an, damit man sich den persönlichen Wunschsalat zusammenstellen kann. So wirken Zutaten wie grüner Salat, Tomaten, Paprika, Gurke, Zucchini, frische Champignons, Mais, vielleicht sogar Trauben, Kiwi und Erdbeeren gleich viel einladender.

      Und das Entscheidende ist letztlich stets die richtige Salatsoße.
      Seien Sie mutig und machen Sie Ihre Salatsoße selbst.
      Sehr beliebt bei Kindern sind eher milde Joghurtsoßen ohne Geschmacksverstärker und mit Zutaten wie Joghurt, etwas mildem Essig, Salz, Pfeffer, evtl. etwas Senf, einer Prise Zucker oder etwas Honig - und möglichst frischen Kräutern.
      Und wenn es die Zeit erlaubt, bereiten Sie das Salatbuffet gemeinsam mit Ihrem Kind zu.
    • Ich habe schon früh angefangen, meinen Sohn die Soße machen zu lassen. Die ersten Versuche schmeckten zwar nicht besonders, aber heute ist er der absolute Soßenprofi und liebt Salat.

      Und wir haben doch alle mal am Kastanienkuchen unserer Kinder abgebissen, ohne die Miene zu verziehen :)