Gesunde Alternative zu Snacks, Naschen und Co *Sammelthread*

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gesunde Alternative zu Snacks, Naschen und Co *Sammelthread*

      Würde ich meine Kinder fragen, würden sie sich ausschließlich von Pommes, Eis und Schokolade ernähren.

      Wie findet ihr die Idee, unter diesem Thema kleine Rezepte zu sammeln, die schnell gehen, ungesunde Fertigprodukte ersetzen und noch dazu gut schmecken? Ich würde mich freuen, wenn ihr mitmachen würdet und fange gleich an. :)

      Selbstgemachte Kartoffelchips

      Fertige Kartoffelchips sind voll mit Fett und ungesunden Zusatzstoffen.
      Wir haben vor kurzem angefangen, unsere Chips selbst zu machen. Und ich muss sagen, sie schmecken je nach Würzung genauso wie die fertigen Chips aus der Tüte.

      Zutaten:
      rohe Kartoffeln
      optional Gewürze (z.B. Salz, Paprika)

      Die rohen Kartoffeln schälen und in hauchdünne Scheiben schneiden. Auf einen Teller verteilen, nach Belieben würzen und für 2 Minuten in die Mikrowelle. Bei Bedarf zwischendurch wenden.


      Alternativ geht es auch im Backofen.
      Am besten ist aber wohl ein Dörrautomat, den wir uns demnächst kaufen und ausprobieren werden.
      Herzliche Grüße
      Manuela :)
    • Das klingt lustig, Klara. Das werden wir mal ausprobieren.

      Was wir ebenfalls häufig machen, ist das Brötchenbacken. Ich hatte es vorher schon einige Male versucht, doch entweder schmeckten sie sehr stark nach Hefe, sie gingen zu stark auseinander, sodass sie keine Brötchenform hatten oder sie wurden zu hart.
      Das Rezept ist perfekt. Sie schmecken frisch aus dem Ofen am besten. Den Teig kann man am Vorabend vorbereiten.

      Sonntagsbrötchen (für 10 Brötchen)

      500 g Mehl
      1 Würfel Hefe
      350 ml Wasser
      1 gehäufter Teel. Salz

      Mit Mehl, Salz, Hefe und Wasser einen Hefeteig zubereiten und etwas gehen lassen (ca. 30 bis 60 Min.).
      Grob mit einem Löffel durchschlagen und in 10 Teile teilen.
      Brötchen formen, auf das Backblech legen und mit Wasser bestreichen.
      Durch das Wasser werden sie außen knusprig. Wer das nicht mag, lässt das Wasser weg
      220°, 35 Min.





      Herzliche Grüße
      Manuela :)
    • Hallo an alle,

      finde eure Rezpte super udn wir werden die auch mal ausprobieren. Unsere Tochter steht gerade gar nicht auf Brot, vll. helfen die Brötchen ;) Ansonsten - ist zwar kein Rezept, kommt aber gut an - bin ich dazu übergegangen, einfach auf dem Brot mit Plätzchenformen Figuren u.ä. auszustechen, siehe da, sie isst doch Brot ;) Man kann auch so tolle Tierchen oder Gesichter aus Gurke u.ä. Obst od. Gemüse schneiden. Ihr macht das Essen damit viel mehr Spaß, ich habe unzählige Tannenbäume zu Weihnachten aus Gurke geschnitzt... Da sie relativ wenig isst und trinkt, war das ein Plus an Ernährung...
      VG