Heirat, Absicherung, Eheverträge,...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Heirat, Absicherung, Eheverträge,...

      Neu

      Letztens bin ich auf einen Artikel einer Rechtsanwältin und Mama gestoßen.
      Ich bin nicht verheiratet und fand es bisher auch nicht zwingend nötig.
      In diesem Artikel wurde beschrieben, welche Nachteile vor allem die Frauen haben, wenn sie sich beruflich reduzieren und der Partner stirbt.
      Sie stehen im Grunde ohne irgendetwas da, denn erst erben die Kinder und danach die Eltern des Partners und die Geschwister.
      Als unverheirateter Partner bekommt man nichts. Kein Erbe, keine Witwenrente, nichts. In meinem Fall würde es bedeuten, dass ich durchaus Probleme bekommen würde, weil ich meinen ursprünglichen Beruf aufgegeben habe, in diesen auch keinen Fuß mehr fassen könnte und stattdessen Teilzeit arbeite.

      Wie seht ihr das? Ist sowas Gesprächsthema in eurer Partnerschaft? Seid ihr verheiratet? Habt ihr wirklich nur aus Liebe geheiratet oder auch ein bisschen, um sich gegenseitig abzusichern? Gibt es bei euch einen Ehevertrag?
      Herzliche Grüße
      Manuela :)
    • Neu

      Ich war leider nie in der Situation, mir darüber Gedanken machen zu dürfen, freue mich aber über weitere Antworten. Man weiß schließlich, nie, was so kommt. ;)
      Natürlich gibt es wichtigeres als die finanziellen Fragen, aber man sollte es doch immer im Hinterkopf behalten. Irgendeiner wird immer zuerst sterben, sodass es doch für alle Beteiligten beruhigend ist, zu wissen, dass der Zurückgeblieben abgesichert ist.