Gemeinsames Kinderzimmer - Pro & Contra

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gemeinsames Kinderzimmer - Pro & Contra

      Wie handhabt ihr es, die ihr zwei oder mehr Kinder habt?
      Haben eure Kinder jeder ein eigenes Zimmer oder teilen sie sich eins? Mit zwei Jahren sind meine Jungs wohl noch nicht im Alter, in dem das relevant ist, aber ich würde es gern für die Zukunft planen. Gibt es Kinder, die ihre Kindheit bis zum Ende durch harmonisch in einem Zimmer leben oder gibt es irgendwann den Punkt bei allen, dass sie ihr eigenes Reich wollen. Und wenn ja, in welchem Alter fängt das etwa an?
    • Es gibt sicherlich irgendwann den Punkt, das ein Kind seinen eigenen Rückzugsort braucht. Spätestens wenn es in die Pupertät geht, sollten sie ihr eigenes Zimmer bekommen, vor allem wenn die Kinder nicht das selbe Geschlecht haben. Meine Kinder hatten schon recht früh ihre eigenen Zimmer, da es ein Junge und ein Mädchen sind. Mein Jüngster hatte von Anfang an sein eigenes Zimmer, da er 14 bzw 16 Jahre jünger ist als seine Geschwister. Heute hat der Jüngste 2 Zimmer für sich alleine.
      MfG Gilfy :saint:
    • Hallo,

      ich stimme Gilfy zu: Es ist sehr wichtig, dass Kinder spätestens wenn sie in die Pubertät kommen, ihr eigenes Zimmer haben und das ganz unabhängig davon, ob es gleichgeschlechtliche Geschwister sind oder ob es sich um verschiedene Geschlechter handelt. In der Pubertät steht nicht mehr das Spielen im Vordergrund, sondern das neu Kennenlernen seines eigenen Körpers und das Entwickeln einer eigenen Identität und das braucht Freiraum und die Möglichkeit, sich zurück zu ziehen.

      Klara
    • Ich denke es ist eben die Frage des verfügbaren Platzes. Gehen tut alles, meine Tante und meine Mutter haben ihre ganze Kindheit und Jugend in einem 11m2 Zimmer zusammen verbracht, das war damals so, sie waren nicht die Einzigen, ich hatte das gleiche Zimmer später für mich allein und fand es schon eng. Unsere Kinder sollen auf jeden Fall getrennte Zimmer haben - auch schon wegen Krankheitsquarantäne - und mind 11m2 sind der Plan je Raum.
    • Warte doch einfach ab. In den ersten Jahren spielen Geschwister noch so toll zusammen, dass es wenig Sinn macht. Bei Zwillingen könnte ich mir vorstellen, dass es auch länger anhält. Die haben ja doch noch eine ganz andere Bindung zueinander. Wenn dann der Wunsch nach einem eigenen Rückzugsort geäußert wird, kann man es noch immer ändern.
    • Hallo Hallo,
      ich kenne das aus meinem Umfeld nur so, dass die Kinder nach Möglichkeit ein Zimmer zum Schlafen teilen, wenn Sie etwa gleich alt sind, so bis die Pubertät beginnt. Wenn es noch ein weiteres Zimmer gab, war das meist zum Spielen und wurde dann später eben Rückzugsraum für ein Kind. Das hatte immer den Vorteil, dass man ein Zimmer hat, in dem geschlafen wird und da ja nicht immer alle gleichzeitig schlabend, konnte dann in dem anderen gespielt werden. Später gab's dann für jeden ein Zimmer.
      Lieber Gruß

      Len@