Neue oder gebrauchte Kleidung - was ist besser/günstiger?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo,

      ich habe deine Frage gelesen und möchte gerne meine Meinung dazu sagen, weil ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen kann. Alle meine Kleidung kaufe ich Online, weil ich denke, dass es günstiger ist und das Angebot ist größer. Meine kleine ist jetzt 5 Jahre alt und sie tragt nur Kleider. Sie liebt das.
    • Ich stehe dazu ! Ich trage viel gebrauchte Klamotten, die bekomme ich am meisten von meiner Schwester. Auch die Pullover von meiner Mutter habe ich genommen , nach dem sie verdtorben war.
      Mein Sohn trägt auch gebrauchte Hosen, Pullover und T-Shirts, die bekommen wir von seinem Freund.
      Warum auch nicht,die Jeans von Justin sind fast alle Markenhosen und sehen immer aus wie neu. Ich brauche sie nicht bezahlen.

      Und wenn Luca da nicht mehr rein passt und die Sachen noch gut sind, gebe ich sie weiter an den Freund meiner Tochter, denn er hat auch 3 Kinder in dem Alter und freut sich dann.


      Das einzige was keiner von uns gebraucht bekommt sind Schuhe und Unterhosen sowie Socken.
      MfG Gilfy :saint:
    • Hallo Gilfy,

      das ist eine wunderbare Regelung, wie ich finde.

      Wir leben leider zunehmend in einer Wegwerfgesellschaft und leider gilt dies auch oft für Kleidung.
      Sie wird getragen und wenn sie nicht mehr gefällt, nicht mehr "in" ist oder nicht mehr passt, entsorgt. Warum? Es gibt so viele Menschen, die sich über Second Hand Kleidung freuen.

      Was man allerdings nicht unterstützen sollte, sind die Kleidersammlungen von der Haustür aus oder über Altkleidercontainer. Denn diese Kleidung landet nicht bei bedürftigen Menschen, sondern wird verkauft - und das vor allem in 3. Welt-Länder, wo dadurch die eigene Textilindustrie in diesen Ländern zerstört wird. Diese Kleidersammlungen sind eine ganz fürchterlich profitgierige und im Grunde auch skrupellose Geschichte.

      Dann lieber nicht mehr getragene Kleidung privat weiterreichen, so wie Sie das machen oder in Second Hand Läden oder direkt zu gemeinnützigen Institutionen bringen, wo man auch sicher weiß, dass die Sachen dort ankommen, wo sie gebraucht werden.

      Unterwäsche und Socken würde ich aus hygienischen Gründen auch nicht gebraucht tragen wollen.

      Klara
    • Als mein Vater verstorben ist 2011 un ich sein Haus räumen musste, habe ich restlos alles in Säcke und Kartons verpackt, Kleidung, Decken, Bettzeug, Geschirr und so weiter. Das alles habe ich bei mir abholen lassen. Hier gibt es eine Organisation, die jeden Herbst und Frühjahr die gesammelten Sachen nach Weiß Russland bringen. Die fahren mit mehreren LKWs , alles ehrenamtlich.
      MfG Gilfy :saint: