Gemeinsamer Urlaub, Schwiegereltern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gemeinsamer Urlaub, Schwiegereltern

      Hallo zusammen.

      Ich selbst habe ein sehr schlechtes Verhältnis zu meinen Eltern. Die anderen Großeltern unserer Kids (2 und 4 Jahre) wohnen 120km weg. Die Kids mögen sie sehr, ich mag sie sehr. Finanziell sieht es bei ihnen nicht so pralle aus. Ich würde Sie gerne für 1 Woche Sommerurlaub nächstes Jahr einladen. Sie würden 1400€ kosten. Erschwinglich....und auch nicht ganz uneigennützig. Aufgrund der mangelnden Unterstützung unterjährig hätten die Einzelnen im Urlaub mehr Erholungseffekt, für die Kids wäre es gut und auch mal mit meiner Frau etwas essen oder alleine zu sein ist bei uns die Ausnahme. Dies würde es möglich machen.

      Die Schwiegereltern waren durch das Angebot beschämt und bringen Ausreden. Wie kann ich einen Deal vorschlagen? Z.B. die nächsten 10 Jahre bekommt ihr kein Weihnachtsgeschenk mehr.

      Danke für eure Ideen.
    • Das ist sehr schwierig. Manche Menschen lassen sich ungerne bestimmen. Sie möchten immer und jederzeit Herr ihrer Zeit sein. Warum bist du der Meinung, dass du Menschen zu einem Urlaub einladen musst? Es würde mich z.b. sehr beschämen, wenn ich weiß, dass ich mir einen Urlaub nicht leisten können (möchte) und mir jemand diesen Urlaub finanzieren möchte, obwohl ich eigentlich meinen Urlaub auf Balkonien oder mit Tagesausflügen mehr oder weniger verplant habe. Dieser "verkaufte" Urlaub hat immer einen ganz schalen Nachgeschmack, wenn man davon ausgeht dass du dich mit deinen Schwiegereltern auf einer Ebene Unterhalten möchtest (und das auch die nächsten 30 Jahre). Denn dieser Urlaub birgt die Gefahr keiner Fluchtmöglichkeit, wie es ein Übernachtungsbesuch der Kinder bei Oma und Opa bringen könnte, und wenn die Kinder in der Nacht nicht mehr wollen, fahrt ihr halt hin und holt sie wieder ab. So ist auf allen Seiten die Gefahr gebannt, dass sich Stress aufbaut der nicht durch Ruhephasen wieder abreagiert werden kann.

      Und ja, Urlaub wird überbewertet. Du setzt dich da einen Erfolgsdruck aus. Für manche Menschen ist die Erholung in Italien am Strand nicht gegeben, im Gegenteil, die benötigen nach dieser 1 Woche Urlaub zwischen 3 Mio Menschen sicherlich 3 Wochen um sich von diesem Urlaub zu erholen. Kinder können krank werden, dass man um 18:00 den Kippschalter Familienleben ausschaltet um frisch verliebt beim Candellight-Dinner zu sitzen - gibt es nicht.

      Natürlich meinst du es nur gut, aber ein Urlaubstag hat dennoch 24 Stunden, auch wenn er in Italien, Marrakesh oder auf den Malediven stattfindet. Urlaub heißt Entspannung vom Alltag, Zeit mit seinen Liebsten und dennoch Alltag, sonst ist man nach dem Urlaub mehr urlaubsreif wie zuvor.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Miau ()

    • Hallo Ghosti,

      den Gedanken an sich finde ich gut, die Schwiegereltern einladen zu wollen.
      Da diese aber nun abgelehnt haben, würde ich Ihnen raten, es damit gut sein zu lassen. Bedrängen Sie Ihre Schwiegereltern nicht und versuchen Sie bitte nicht, sie (weiter) zu überreden. Es war eine Idee Ihrerseits, die nun abgelehnt wurde. Das sollten Sie akzeptieren.

      Gäbe es denn eine Alternative zu dieser einwöchigen Reise, die erschwinglicher wäre und in einem Rahmen stattfinden könnte, mit dem die Schwiegereltern einverstanden wären?
      Können Sie Ihre Schwiegereltern vielleicht einfach besuchen oder sie zu sich nach Hause einladen? Also eine Art Urlaub auf "Balkonien".

      Klara