Sind die aktuellen Nachrichten ein Thema in der Familie?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sind die aktuellen Nachrichten ein Thema in der Familie?

      Liebe Forumnutzer, liebe Eltern,

      mich interessiert, ob Sie zu Hause mit Ihren Kindern auch über aktuelle gesellschaftspolitische Themen sprechen, sei es die aktuelle Flüchtlingspolitik, Massentierhaltung, Bienensterben, Umwelt- und Klimaschutz etc.

      Und wenn ja, wie Sie solche Themen besprechen? Geschieht dies nur bei Bedarf oder haben Sie dafür sogar eine Art "Ritual" geschaffen, dass man gemeinsam bestimmte Themen diskutiert?

      Natürlich sind das keine Themen für Kleinkinder. Aber Kinder beginnen ja recht früh, nachzufragen und auch zu hinterfragen.
      Wie gehen Sie damit um?

      Klara
    • Erstmal muss ich sagen, das unser Sohn nicht wirklich Nachricht schaut. Auch wir schauen nicht täglich Nachrichten von zum Beispiel Sat1, wir schauen aber täglich die Nachrichten von hier aus unserer Rigion ( hallo Niedersachsen ) .
      Manchmal kommt Luca dazu und es kommt auch vor das er Fragen stellt doch das sind dann weniger politische Dinge, sondern eher Themen die mit Tiere , Landwirtschaft und co zu tun haben. Wir erklären ihm das dann, er ist mit 11 Jahre auch schon groß genug.
      MfG Gilfy :saint:
    • Hallo,

      ich hatte mit meiner Frage nicht allein die Nachrichtensendungen gemeint. Mich interessiert, ob Sie sich in Ihrer Familie auch über aktuelle Themen austauschen, seien es die aktuellen Nachrichten, die gesendet werden oder auch andere Themen (denn vieles taucht ja nichtmal in den Nachrichten auf, obwohl es hochaktuell ist).

      Hier ein paar Beispiele:

      Im Mittelmeer werden die "Ärzte ohne Grenzen" und andere Hilfsorganisationen daran gehindert, mit ihren Rettungsschiffen auszulaufen, um Menschen in Seenot zu retten. Es sind schon über 600 Menschen deshalb im Mittelmeer ertrunken.

      Palmöl vernichtet im großen Stil Regenwälder, wird aber nach wie vor im großen Stil und ohne Rücksicht auf Umwelt und Menschen angebaut, weil es billig ist. Nutella ist da ein Produkt, in dem eine große Menge Palmöl steckt, weshalb dieser beliebte Brotaufstrich stark in der Kritik ist.

      Obwohl es vor ein paar Jahren den Gammelfleisch-Skandal gab, wird nach wie vor altes Fleisch verkauft. Man mixt es einfach in das Hackfleisch zum Schnäppchenpreis, man mariniert es mit farbigen Gewürzen wir Paprika oder Curry und bietet es ebenfalls zum Schnäppchenpreis als Grillfleisch an.

      Billigkleidung wird in armen Ländern von Menschen und vor allem auch von Kinder-Arbeitern hergestellt, die so wenig Lohn erhalten, dass sie kaum genügend zu essen kaufen können.

      Der Kakao, der in vielen Schokoladen-Produkten steckt (insbesondere alle billigen Schokoladenriegel und -tafeln), stammt von Kakaoplantagen, auf denen Kinder als Sklaven gehalten werden. Sie werden einfach entführt und verschleppt oder aus finanzieller Not von ihren Familien an die Plantagen verkauft. Dort müssen sie hart arbeiten und erhalten nichtmal einen Lohn, sondern dürfen kostenlos in schäbigen Hütten wohnen.


      Diskutieren Sie solche Themen in Ihrer Familie? Ermutigen Sie Ihre Kinder, Dinge auch kritisch zu hinterfragen?
      Welche Rolle spielen Ethik und Moral in Ihrer Familie und in Ihrer Erziehung?

      Ich bin gespannt.

      Klara
    • Nein, über solche Dinge diskutieren wir mit Luca in der Regel nicht. Ich denke das er das noch nicht so verstehen und aufnehmen wird, wie wir Erwachsenen. Es gibt aber andere Dinge, wie zum Beispiel Lebendsmittel weg schmeißen weil sich zuviel auf den Teller gepackt wird, Hungernde Kinder in der dritten Welt , Flüchtlingskinder die hier herkommen und gemieden werden nur weil sie eine andere Sprache sprechen. Sowas halt und andere Dinge, die Luca selbst betreffen . Dazu gehört zum Beispiel das er ein Kind erstmal ganz toll findet und nach wenigen Wochen aber nichts mehr mit ihm zu tun haben will, weil er für sich gemerkt hat,das dieses Kind andere und vor allem jüngere Kinder ärgert und quält.
      Eigentlich besprechen wir mit ihm nur die Dinge, die in seinem Umfeld geschehen und wenn er von sich aus fragt.
      MfG Gilfy :saint:
    • Hallo Gilfy,

      das, was Sie beschreiben, sind doch wichtige Themen. Ich finde das super!
      Vor allem die Lebensmittelverschwendung (Essen wegwerfen) ist ja ein sehr großes Thema.
      Und nicht nur in der so genannten 3. Welt hungern Kinder, sondern auch viele Kinder hier in Deutschland bekommen nicht regelmäßig zu essen und auch viele nicht genug. Kinderarmut ist ein Thema, das auch hier aktuell ist und die Lebensmittelverschwendung ist ein globales Problem.

      Auch der Umgang mit Kindern, die eine andere Sprache sprechen, ist sehr wichtig. Hier geht es um Toleranz und Respekt, um Vorurteile, Ausgrenzung, Diskriminierung.

      Danke für Ihre Offenheit zu diesem Thema!

      Klara