Umfrage - Fremde Kinder ermahnen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Umfrage - Fremde Kinder ermahnen?

      Umfrage - Fremde Kinder ermahnen? 3

      Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

      Hallo! Wer kennt das nicht, im Alltag begegnen einem auch Kinder, die sich irgendwie daneben benehmen und die Eltern sagen nichts (Schuhe auf dem Sitz in der Bahn, schubst andere Kinder grundlos rum, schmeißt Müll auf die Straße usw.) - wie reagiert Ihr?
    • Ich finde es auch schwierig.
      Selber würde mir das überhaupt nicht gefallen, zumal es meine Kinder auch wirklich betroffen machen würde. Da sind sie sehr sensibel. :D
      Aber natürlich hatten wir schon Situationen, in denen ich mir mal fremde Kinder "vorgenommen" habe. Das ist dann aber eher so, dass gerade kein Verantwortlicher in der Nähe ist, z.B. im Kiga und kein Erzieher kriegt wieder was mit. Oder auf dem Spielplatz, wo andere Mütter gern mal anderenweitig beschäftigt sind oder ich noch nicht einmal weiß, wer überhaupt dazu gehört.
      Herzliche Grüße
      Manuela :)
    • Klara schrieb:

      Hallo,

      hat das etwas mit einer Einmischung in die Erziehung der fremden Eltern zu tun oder handelt es sich um das Thema Zivilcourage?

      Natürlich weiß man nicht, wie die Eltern dieser "anderen" Kinder reagieren, aber nur deshalb nichts zu sagen und Fehlverhalten zu ignorieren, kann das eine gute Lösung sein?

      Klara
      Hallo Klara,

      für mich hat das wenig mit Zivilcourage zu tun, wenn ich ein fremdes Kind ermahne, weil es seine Füße auf dem Bussitz hat. Da denke ich, gibt es wirklich wichtigere Situationen, bei denen man einschreiten sollte. Und: Man sollte auch nicht unbedingt seine eigenen Erziehungsvorstellungen anderen Eltern aufdrücken, finde ich...
    • sofia schrieb:

      für mich hat das wenig mit Zivilcourage zu tun, wenn ich ein fremdes Kind ermahne, weil es seine Füße auf dem Bussitz hat. Da denke ich, gibt es wirklich wichtigere Situationen, bei denen man einschreiten sollte. Und: Man sollte auch nicht unbedingt seine eigenen Erziehungsvorstellungen anderen Eltern aufdrücken, finde ich...
      Denke ich auch. Mich interessiert die Erziehung anderer auch nicht.
      Ich schreite vor allem dann ein, wenn es meine eigenen Kinder darunter leiden. Dann schütze ich sie natürlich und wenn kein Elternteil einschreitet, regel ich das eben. Wo andere Kinder ihre Füße haben, da misch ich mich nicht ein.
      Herzliche Grüße
      Manuela :)