Kinderbücher ab 8 Jahren

Schlangenalarm

Das Buch „Schlangenalarm“, welches von Ben Baglio geschrieben wurde, ist eines aus der Kinderkrimireihe „Ein Fall für die Tierdetektive“. Dieses Buch ist für junge Leser im Grundschulalter hervorragend geeignet, da es eine fesselnde Geschichte ist, die aber in einer für das Alter entsprechenden Sprache geschrieben wurde. Es handelt von einem Diebstahl in einer Zoohandlung, aus der 25 Tiere auf mysteriöse Weise verschwunden sind. Die drei Freunde Tristan, Natalie und Lucy verfolgen einen Mann in den Wald, bis sie auf ein altes Haus stoßen, indem sie eine schlimme Entdeckung machen… Kinder können der Geschichte problemlos folgen und durch die vielen Verdächtigungen werden sie motiviert, immer weiter zu lesen. Auch zahlreiche Bilder sind in diesem Krimi vorhanden, welche zum vorher beschriebenen Verlauf der Geschichte passen. Die jungen Leser werden diese Geschichte lieben, da sie sich in die Lage eines Detektivs versetzten und das spannende Abenteuer miterleben.

Die große Welle

Dieses Buch von Pearl S. Buck eignet sich ebenfalls sehr gut für achtjährige, weil es von Trauer und vielen Emotionen handelt, die Kinder in diesem Alter verstehen sollten. Zum Beispiel wird in dieser Geschichte deutlich, dass es sehr wichtig ist mit dem Tod umgehen zu können und dass er ebenso zum Leben gehört. Es geht um die beiden Freunde Kino und Jiya, die auf einer japanischen Insel leben und oft zusammen schwimmen gehen. Als eines Tages eine Flutwelle das Dorf am Strand mit sich ins Meer reißt, sterben die Eltern von Jiya, da sie nicht auf den Berg fliehen wollten. Doch Kinos Familie nimmt ihn in die Familie auf und er bekommt neuen Halt nach diesem Schicksalsschlag. Junge Leser sind von diesem Buch begeistert, da sie sich in die beiden Charaktere gut hineinversetzen können und so lernen, was Trauer, Verlust, Gefahr, aber vor allem Freundschaft bedeutet.

Kauf mir ein Krokodil!

Dieses Buch ist sowohl für Kinder im Grundschulalter als auch für den Rest der Familie ein ausgezeichneter Ratgeber, in dem es darum geht, ob ein Haustier angeschafft werden soll und kann. Kindern wird durch dieses Buch vermittelt, dass es äußerst wichtig ist, eine große Verantwortung für ein Haustier zu tragen und dass jedes Tier andere Ansprüche hat. So muss bei der Anschaffung auch bedacht werden, was für ein Tier am besten in die Familie und deren Umstände passt. Die Sprache lässt sich von Kindern gut verstehen und aufnehmen und sie fühlen sich direkt angesprochen. Durch Bilder und Illustrationen sind ebenfalls ansprechend gestaltet. Das Buch wird aufgelockert, indem die abgebildeten Tiere kleine Witze machen. Die Intention des Buches ist, das Kinder verstehen, dass man Tiere nicht einfach wegstellen kann, wie einen Gegenstand, sondern dass man sich darum kümmern muss, so wie man sich auch Kinder kümmert.

Hinter verzauberten Fenstern

In diesem Buch, welches von der bekannten Kinderbuch- Autorin Cornelia Funke geschrieben wurde, geht es um die kleine Julia, die sich schon lange auf die Adventszeit freut, da sie sich einen Schokoadventskalender wünscht. Sie wird jedoch enttäuscht, da ihre Mutter ihr stattdessen eines Adventskalender schenkt, in man nur Fenster aufklappen muss, hinter denen sich Bilder befinden. Aber sie entschließt sich, die Fensterchen doch zu öffnen und entdeckt hinter jedem Fenster eine geheimnisvolle Welt, die sie durch das Fenster betreten kann. Für Kinder, die in die Grundschule gehen, ist dieses Buch sehr gut geeignet, da es spannend gestaltet ist und die Kinder die Geschichte förmlich „verschlingen“. Die Geschichte wird außerdem durch zahlreiche, farbenfrohe Bilder untermalt, was es den Kindern einfacher macht, der Geschichte zu folgen.

Willkommen im Geisterhaus

Das Buch mit dem spannenden Titel „Willkommen im Geisterhaus“, welches von Rebecca Hohlbein verfasst wurde, macht junge Leser schon neugierig, was sich dahinter verbirgt.
Das Mädchen Hannah, was mit ihren Eltern schon immer in der Stadt gewohnt hat, muss diese verlassen, da ihr Vater eine neue Arbeit hat. Sie kann es nicht fassen, denn sie muss sich von ihren Freunden trennen und sehr traurig darüber. Doch als sie das neue Zuhause erreichen, welches sich in einem einsamen Dorf befindet, ist Hannah von dem Haus begeistert. Als sich dort auch noch gespenstische Dinge ereignen, die nur Hannah bemerkt, bekommt sie Angst. Dieses Buch beeindruckt die Leser, da es eine Mischung aus Krimi- und Gruselgeschichte ist und diese so von der ersten bis hin zur letzten Seite gefesselt werden.